News vom 23.08.21
Rally Obedience ist eine relativ junge Sportart im DVG, bei der es um die perfekte Zusammenarbeit zwischen Halter und Hund geht.
In einem Parcours hat das Team an verschiedenen Stationen Aufgaben aus der Unterordnung zu meistern. Da dies nur gemeinsam funktioniert und sehr viel Motivation und Übung von Beiden fordert, sollte der Begriff Unterordnung hier keinesfalls negativ belegt sein. Amy, eine Man-Trailerin durch und durch, hat erst vor etwa einem Jahr die Freude am Rally Obedience neu entdeckt. Seitdem trainieren wir bei den Hundefreunden Lengerich in außerordentlich angenehmer Atmosphäre, mit qualifizierten Trainerinnen und viel Ehrgeiz. Am heutigen Wochenende hat Amy, quasi als Auszeit vom stressigen Job der Hundeoma, an ihrem ersten Rally Obedience Turnier teilgenommen. Insgesamt nur zwei Hunde vom 19 konnten mit 100 Punkten die volle Punktzahl erreichen. Amy war eine davon.
Gleichzeitig ist Amy's Tochter Amber mit ihrer Besitzerin Tanja gestartet. Eigentlich ebenfalls Man-Trailerin und seit etwa einem Jahr im Turnierhundesport (THS) unterwegs, hat sie gestern  erstklassige 88 Punkte erreicht.
Deutlich wird, das Hund und Halter auch dann, wenn Sie lebensälter sind, durchaus noch Neues lernen und konkurrenzfähig Spiel, Spass und Spannung erleben können. 
Hundesportvereine sind eine echte Alternative zu Hundeschulen. Meistens deutlich günstiger, sind die Übungsleiter in aller Regel ebenfalls Hundehalter und Hundesportler, die sich schon aus eigenem Antrieb regelmäßig weiterbilden. 
Auch wenn wir heute nichts über die Welpen berichten, geht es ihnen natürlich gut. Sie entwickeln sich prächtig, erkunden sehr selbstständig den Garten und sind bereits auf Trockenfutter umgestellt.




News vom 17.07.21
Ich habe das Buch, als ich einmal angefangen habe zu lesen, nicht mehr aus der Hand legen können. Es sollte als Standardwerk für jeden Züchter zur Pflichtlektüre werden. Mit verständlichen Erklärungen und umfangreich bebildert werden wesentliche Erkenntnisse der Hundezucht beschrieben. Roter Faden ist die Bezeichnung "Fit for function." Hunde sollten im Hinblick auf ihre ursprüngliche Funktion gezüchtet und beurteilt werden. Wenn der Hund seine ursprüngliche Aufgabe, für die er einst mal gezüchtet wurde, nicht mehr wahrnehmen kann, dann ist der Züchter auf einem falschen Weg. Dazu gehört auch die Übertypisierung. Frau Dr. Eichelberg hat einmal geschrieben, Hundezucht ist Erhaltungszucht. Zu verbessern gibt es nur noch wenig. Und damit haben wir eigentlich genug zu tun.




News vom 04.07.21
Smilla hat sechs gesunde Welpen geboren. Alles über die Aufzucht unserer Welpen finden Sie unter der Rubrik "Welpen D-Wurf".

News vom 03.07.21
Jetzt dauert es nicht mehr lange. Obwohl Smilla einen gelassenen Eindruck macht und die Trächtigkeit recht unaufgeregt hinter sich bringt, hat sie heute morgen das Futter verweigert. Und während wir gestern morgen noch eine Körpertemperatur von 38 Grad gemessen haben, liegt sie heute morgen lediglich bei 36,8 Grad. Beide Indikatoren für sich genommen haben wenig Aussagekraft. Zusammen genommen ergeben sie am 61. Tag der Trächtigkeit jedoch den deutlichen Hinweis, daß die Geburt der Welpen kurz bevor steht.

News vom 20.06.21
Die Hitze der letzten Tage hat nicht nur den Zweibeinern zu schaffen gemacht. Auch unsere Hunde haben einen schattigen Platz dem langen Spaziergang vorgezogen. Und gerade Smilla, der man die Trächtigkeit jetzt auch deutlich ansieht, bevorzugt die Kühlmatte. Aber ansonsten verläuft alles unauffällig. Die tägliche Futtermenge hat sich mittlerweile verdoppelt und wird mit einem Anteil von 50% des zukünftigen Welpenfutters jetzt dreimal am Tag gegeben. Nun hat sie Wellness gebucht. Mit Massagen wird die Rückenmuskuatur aufgelockert und sie entspannt und genießt die volle Aufmerksamkeit einer werdenden Mutter. Nächstes Wochenende wird die Wurfkiste aufgebaut, Heizmatte und Rotlicht auf Funktion überprüft und alles Nötige für die Geburt zusammengestellt. Am 02.07. ist dann, kurz vor der Geburt, ein Röntgentermin geplant. Das gibt uns die Sicherheit zu wissen, wann wir bei der Geburt aufhören können zu zählen. :-)
Nun heißt es, Ruhe zu bewahren, Smilla Sicherheit zu geben und alle Voraussetzungen für eine Geburt ohne Komplikationen zu schaffen. Uns Wohlgesonnene dürfen gern mit uns die Daumen drücken.





News vom 05.06.21
Nach unserem letzten post sind wirklich viele Anfragen eingegangen. Wir bemühen uns, alle Emails zu beantworten und haben bereits erste mögliche Welpeninteressenten zu einem Gespräch eingeladen. Es wäre aus unserer Sicht unredlich, jetzt den vielen Interessenten weiterhin Hoffnungen auf einen Welpen zu machen. Daher bitten wir, von Anfragen abzusehen. Falls sich noch etwas hinsichtlich der Auswahl der Welpeninteressenten ändern sollte und vielleicht doch noch eine kleine Fellnase ein neues Zuhause sucht, werden wir dies hier posten.

News vom 28.05.21
Bei der heutigen Ultraschalluntersuchung waren mehrere Föten klar erkennbar. Smilla´s werdender Nachwuchs entwickelt sich nach Aussage der Tierärztin prächtig. Da wir keine Wartelisten führen, bitten wir unsere Welpeninteressenten, die konkret Anfang September 2021 ein neues Familienmitglied nicht nur aufnehmen, sondern auch für durchschnittlich 12-15 Jahre ein Zuhause geben möchten und können, um eine Anfrage per Email. Wir haben in den vergangenen Monaten viele freundliche und teilweise sehr ausführliche Anfragen bekommen. Wenn weiterhin Interesse an einem Welpen besteht, bitten wir darum, die alten Anfragen entweder zu aktualisieren oder als Anlage einzufügen. Dann ist es einfacher für uns, den Schriftverkehr zuzuordnen.

News vom 07.05.21
Am Montag, dem 11. Tag der Läufigkeit haben wir Smilla zur gynäkologischen Untersuchung vorgestellt. Nachdem wir dann zwei Stunden später auch den Progesteronwert mitgeteilt bekommen haben, musste es doch relativ schnell gehen und wir sind auf eine Reise nach Brandenburg gegangen. High Emotion Attila, gen. Gino (www.havelwolf.de), ein relativ großer, brauner Rüde; erfolgreich ausgestellt, mit uneingeschränkter Zuchtzulassung und ruhigem Wesen, hat Smilla an zwei aufeinander folgenden Tagen gedeckt. Da die Natur immer für Überraschungen gut ist, bitten wir darum, vorerst von Anfragen nach einem Welpen abzusehen. In etwa vier Wochen werden wir das Ultraschallergebnis hier posten und dann konkret weitere Auskünfte geben können.


News vom 28.04.2021
Ein Rüde aus unserer Zucht hat vor wenigen Tagen die uneingeschränkte Zuchtzulassung der LRZ/VDH erhalten und sich mit besten Ergebnissen präsentiert. Seine Heimat ist in Berlin und er empfiehlt sich Lagotto Romagnolo Hündinnen, auch mit eingeschränkter Zuchtzulassung, im VDH. Seine Homepage ist in der Navigationsleiste verlinkt.






News vom 16.04.21
Smilla lässt uns nach wie vor warten. Wir rechnen jedoch mittlerweile täglich mit dem Beginn ihrer Läufigkeit. Zwischenzeitlich ist daher Zeit für Neues. Die  "Hundetrainer-Homepage" ist verlinkt. Training findet allerdings noch nicht statt. 

News vom 02.04.21
Trotz der Corona Pandemie hat die LRZ in Abstimmung mit dem VDH Möglichkeiten gefunden, Zuchtzulassungsprüfungen auf dem gewohnt hohen Niveau und unter Einhaltung aller Verordnungen durchzuführen. Nachdem zwei Hündinnen aus unserer Zucht zunächst alle gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllt haben, sind sie jetzt mit Erfolg vorgestellt worden. Wir gratulieren den Besitzern und wünschen von Herzen Glück und ein gutes Händchen als Neuzüchter in der LRZ.

News vom 22.03.21
Während wir weiter auf die Hitze von Smilla warten, ist mittlerweile die unbefristete Erlaubnis des zuständigen Veterinäramtes erteilt, als Hundetrainer tätig zu werden. Und weil Amy mit ihren knapp acht Jahren noch ein richtiger Jungbrunnen und hochmotiviert ist, wird sie in den nächsten Wochen auf die Begleithundprüfung mit Verkehrsteil (BH/VT) nach den Regeln des DVG/VDH vorbereitet. Zusätzlich stellen wir Smilla am 17.04.21 auf der Lagotto Romagnolo Clubsiegerschau der LRZ in Felsberg vor. Mittlerweile ist auch der Deckrüde für Smilla ausgewählt. Um die Genvielfalt möglichst zu erhalten, haben wir uns für ein sogenanntes "outcross breeding" entschieden. Der Inzuchtkoeffizient wäre bei der geplanten Verpaarung 0,00%. Aber noch heisst es abwarten.


News vom 19.01.21
Wir wenden uns heute noch einmal mit einer Bitte an die vielen Welpeninteressenten. Bitte sehen Sie bis auf Weiteres von Anfragen nach einem Welpen aus unserer Zucht ab. Wir schaffen es einfach nicht mehr, alle Emails anständig und mit größtmöglicher Seriösität zu beantworten.
Unsere Smilla soll, so die Natur mitspielt, im Frühjahr belegt werden. Wir werden den Deckakt posten und ab dann wieder Anfragen bearbeiten. Eine Warteliste führen wir nicht.
Um unseren Welpeninteressenten eine belastbare Planungsgrundlage anbieten zu können, hat sich nach unserer Einschätzung folgender zeitlicher Ablauf bewährt:
  • Erste unverbindliche Vorgespräche mit Welpeninteressenten ab unmittelbar nach dem Deckakt.

  • Auswahl geeigneter Welpeninteressenten nach dem Ergebnis des Ultraschall am 28. Tag, danach regelmäßige Informationen über die Welpen auf der Homepage.

  • Einladung nach wie vor Interessierter zum Besuch der Welpen, Smilla und uns ab der vierten Welpenwoche. Nach diesem Besuch entscheiden sich unsere Interessenten und auch wir, ob das zukünftige Familienmitglied eine neue Familie gefunden hat.

  • Weitere Besuche der zukünftigen Besitzer sind jetzt jederzeit nach Terminabsprache möglich.

  • Abgabe der Welpen in der 9. Woche.

Wichtig ist uns neben optimal geeigneten Haltungsbedingungen auch Hundeerfahrung oder aber der unbedingte Wille, sich mit dem Thema Hund auseinander zu setzen. Dazu gehört dann auch, wie das zukünftige Familienmitglied beschäftigt werden soll. Wir sind sicher, dass die Hunde bei Ihnen artgerecht gehalten werden. Wünschenswert wäre jedoch eine „Berufsausbildung“ als Therapiebegleithund, Diabetikerwarnhund, Trüffelhund o.ä. Ggf. eignet sich auch der Hundesport wie z.B. Mantrail, Hoopers, THS oder Rally Obedience, um den Hund artgerecht zu beschäftigen und eine enge Beziehung aufzubauen.


News vom 19.12.20
Alles steht still. Oder nicht? Die dunkle Jahreszeit ist da. Kälte, Nebel, Regen und jetzt auch noch der Lockdown und die Ungewissheit, wie es weitergeht. Eigentlich Grund genug, den Kopf hängen zu lassen und nicht mehr aus dem Haus zu gehen.
Zum Glück interessieren sich die Hunde nur am Rande für die großen und kleinen menschlichen Probleme. Sie wollen raus, den Wald erkunden, Neues lernen, spielen, arbeiten, am Liebsten alles auf einmal. Sie sind es, die uns zum Lachen bringen und dafür sorgen, daß wir an die frische Luft kommen.
Jede Zeit ist Hundezeit, aber gerade jetzt ist es etwas ganz Besonderes. Morgens, wenn noch kein normaler Mensch unterwegs ist, dann ist es am Schönsten, mit den Hunden in der Natur zu sein. An den freien Tagen kann ein langer Spaziergang aufmunternder sein als jede Medizin. Mittags wird mit einfachen Hilfsmitteln ein kleiner Rally Obedience Parcours im Garten oder auf der Wiese aufgebaut und die Hunde sind glücklich, wenn der Mensch glücklich ist. Da kann sich dann auch gern mal Nachbarshund dran ausprobieren wenn die Abstände eingehalten werden.
Zwischendurch üben wir den Apport und die Nasenarbeit mit dem Futterdummy und hin und wieder soll auch an der Fußarbeit gefeilt werden. Das sagt zumindest die Trainerin.:-)
Das Highlight können Spaziergänge abends in der Dunkelheit sein. Alles ist anders; Geräusche werden anders wahrgenommen und auch Gerüche scheinen viel intensiver. Den Hunden macht es Spaß und sie orientieren sich noch mehr an uns als ansich schon bei Tag. Wenn dann nach Rückkehr der Kaminofen brennt und auch die Hunde die Wärme genießen, dann bin ich sicher.
Nichts steht still. Dank unserer Hunde.



News vom 03.12.20
Heute wenden wir uns an die vielen Welpeninteressenten mit ihren freundlichen und teilweise sehr persönlichen Anfragen. Es sind mittlerweile derart viele Emails geworden, daß wir diese nicht mehr mit der nötigen Sorgfalt und Ausführlichkeit beantworten können. Wir werden hier auf der Homepage posten, wenn Smilla´s erster Wurf konkret geplant ist und dann auch das Zeitfenster für die Geburt und den geplanten Abgabetermin veröffentlichen. Bis dahin bitten wir von Anfragen nach einem Welpen abzusehen. Dafür bitten wir um Verständnis. Für allgemeine Fragen stehen wir selbstverständlich weiterhin zur Verfügung.

News vom 22.11.20
Wir erwarten von unseren Welpenbesitzern grundlegende Kenntnisse in der Haltung und Erziehung ihres neuen Familienmitgliedes. Denn die Prägung der Welpen endet nicht, wenn diese unser Haus verlassen und Erziehung beginnt nicht erst auf dem Hundeplatz. Im Gegenzug können unsere Welpenbesitzer mehr als nur grundlegende Kenntnisse über Hunde im Allgemeinen und den Lagotto im Speziellen von ihrem Züchter erwarten. Um diesen hohen Ansprüchen gerecht zu werden und den Welpenbesitzern auch nach dem Umzug des Welpen in sein neues Zuhause mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen, sind regelmäßige Weiterbildungen unerlässlich. Daher gibt es seit heute im Zwinger "of Eskimo Island" einen Sachkundigen nach §11 Abs. 1 Nr. 8f Tierschutzgesetz mit der Qualifikation "Hundetrainer".




News vom 09.10.2020

 
Wir waren erfolgreich.
Vergangenes Wochenende hat Smilla in Rostock an der Internationalen Hundeausstellung teilgenommen und wurde mit sehr gut (sg1) bewertet. Somit waren die Voraussetzungen für die Zuchtzulassung am heutigen Freitag geschaffen. 
Nach Steinhagen hat die Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft eingeladen. In angenehmer Atmosphäre und mit viel Sachverstand haben zwei erfahrene Zuchtrichter insgesamt sechs Lagotti bewertet. 
Ergebnis: Smilla ist zur Zucht zugelassen.
Ihr Äußeres entspricht dem Typ ohne Mängel. Herausragend ist allerdings ihr Wesen. Die Verhaltensbeurteilung hat unser Konzept der Prägung ab dem frühen Welpenalter, der darauffolgenden Sozialisierung und anschließenden Erziehung bestätigt. Smilla hat sich zu einem angenehmen Familienhund und leistungsfähigen Sportpartner entwickelt. Wo immer es geht, ist sie dabei.
Erziehung ist immer auch Beziehung. Wenn hier ein Gleichgewicht herrscht, hat Mensch und Hund den maximalen Benefit.

Jetzt können wir in aller Ruhe einen geeigneten Deckrüden aussuchen, den Zeitpunkt für Smilla´s ersten Deckakt planen und uns gleichzeitig wieder auf den Hundesport konzentrieren. 






News vom 16.08.2020

Stolz und ganz viel Demut beschreibt das heutige Gefühl wohl am Besten.
Wir haben mit Smilla im Alter von 16 Monaten die Begleithundeprüfung im Deutschen Verband der Gebrauchshundesportvereine (DVG), Mitglied im VDH/FCI, bestanden. Nur zwei Teams konnten den Anforderungen des Leistungsrichters entsprechen. Trotz ihres jungen Alters ist Smilla unglaublich fokussiert, wenn es darum geht, Leistung zu liefern. Mit dem Bestehen der Begleithundeprüfung sind alle Türen im Hundesport auf Turnierebene offen und wir freuen uns auf das, was kommt. Parallel arbeiten wir weiter an der Zuchtzulassung und haben Smilla für die Ausstellung in Rostock im Oktober gemeldet. Dies ist die Voraussetzung für die dann folgende Zuchtzulassung, bei der neben der Formwertnote auch die Wesensfestigkeit geprüft wird.






News vom 17.07.2020


Heute hat Smilla die letzten ärztlichen Untersuchungen für die Zuchtzulassung klaglos über sich ergehen lassen. Im Gesundheitszentrum Lüdinghausen sind die notwendigen Untersuchungen auf HD, Patellaluxation und Katarakt durchgeführt worden. Die Augenuntersuchung wird nur von speziell dafür ausgebildeten Ärzten angeboten. Daher haben wir die etwas längere Anreise gern inkauf genommen.Sobald die ersten Ausstellungen wieder stattfinden, wird Smilla dort vorgestellt und dann auch den letzten Abschnitt bis zur Zuchtzulassung erfolgreich meistern.
Gleichzeitig darf das Gesundheitszentrum Lüdinghausen die Sachkunde prüfen, die für die Zulassung zur Begleithundeprüfung im DVG für den Hundeführer zwingend erforderlich ist. Nachdem auch diese bestanden wurde, steht einer Teilnahme an der BH in Münster im Oktober nichts mehr im Wege.
Schon seit einiger Zeit trainieren wir ja bei den Hundefreunden Lengerich in der Sparte Rally Obedience und machen auch dank der Trainerin eine recht gute Figur. Wenn es dann läuft, werden wir noch in diesem Jahr an unserem ersten Turnier teilnehmen. Es bleibt in jeder Hinsicht spannend.

News vom 26.05.2020

Wir freuen uns über alle unsere Welpenbesitzer, denn sie sind glücklich mit ihren Hunden.
Immer häufiger kommt es allerdings vor, daß diese Rasse ihre Aufgabe nicht nur als Familienhund findet, sondern eine "Berufsausbildung" bekommt.
So sind einzelne Welpen von uns bereits als Therapiehunde, Assistenzhunde, Krebsspürhunde oder Diabetikerwarnhunde ausgebildet worden.
"Back to the roots" ging es für eine unserer C´s. Cara, eine jetzt einjährige Hündin ist von ihren Besitzern gezielt zur Suche von Trüffeln auf ihrer Trüffelplantage ausgesucht worden und Luca, ihr Vater hat sich als Trüffelsuchhund aus Italien offensichtlich prima vererbt.
Wir gratulieren Cara und ihren Besitzern zum ersten gefundenen Trüffel und hoffen, daß noch viele Trüffel folgen.






News vom 29.04.2020

Wir nutzen die Zeit während der Corona-Krise, um Amy mit tollen Spielen und Trainings zu beschäftigen und Smilla bestmöglich auf die Begleithundprüfung auch ohne Trainer vorzubereiten. So gut es geht, trainiert Smilla auch die Übungen aus dem Rally Obedience. Schließlich wollen wir zeigen, was wir können wenn es denn irgendwann mit der Hundeschule wieder losgeht.

Unten ist ein aktuelles Foto dieser tollen Hündin zu sehen. Ihre ersten Gesundheitschecks (LSD, JE, Furnishing) hat sie bereits hinter sich und mit 15 Monaten werden die restlichen Untersuchungen durchgeführt. Diese sind verpflichtend für eine Zuchtzulassung in der LRZ.
Leider verschieben sich die Ausstellungen im VDH. Denn mindestens zwei Bewertungen mit mindestens "sehr gut" sind notwendig, um an einer Zuchtzulassung teilzunehmen. Wir rechnen daher nicht damit, in diesem Jahr eine Genehmigung zur Zucht für Smilla zu bekommen.
Da wir noch deutlich mehr Anfragen nach einem Welpen bekommen als vor der Krise, ist diese Info für den Einen oder Anderen sicherlich interessant.
Denn Amy hat uns in drei Würfen 20 gesunde Welpen geschenkt. Und obwohl sie kerngesund und noch keine sieben Jahre alt ist, sind wir der Meinung, daß dies reicht. Sie hat sich ihr Mantrail Training und die feinsten Leckerchen bis an ihr Lebensende mehr als verdient.







News vom 21.02.2020

Hier einfach mal ein Bild ohne viel Text.

Bosse; ein ausgeglichener, wesensfester und intelligenter Rüde aus dem B-Wurf hat nicht nur innere Werte. 




News vom 17.02.2020

Urlaub an der Nordsee, bei der auch die Arbeit nicht zu kurz kommen darf.
Das gemeinsame Hobby Hund verbindet auch die Menschen und so ist Amy jetzt in den Dünen Dänemarks zusammen mit ihren Nachkommen unterwegs. Begleitet wird sie durch ebenso Lagottobegeisterte wie wir und hat viel Spaß trotz des stürmischen Wetters.



Und während Amy mit Nachkommen aus dem A- und B-Wurf also nach Dänemark aufgebrochen ist und sich den Sturm um die Nase wehen lässt, wird zuhause fleißig an der Zukunft gearbeitet.

Carla, Rufname Smilla, eine Tochter aus Amys C-Wurf und stolze zehn Monate jung, wird jetzt auch äußerlich auf ihre ersten Ausstellungen vorbereitet. Dazu reicht nicht der pflegeleichte Freizeitschnitt, den wir selber scheren. Eine professionelle Hundefriseurin legt hier Hand an und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit Ruhe und Geduld, handwerklichem Geschick und ernsthafter Rasserecherche schneidet sie auch den nicht allzu bekannten Lagotto Romagnolo so klasse, daß wir sie bedenkenlos weiterempfehlen können und hier auf der Homepage verlinkt haben. 



Während Schönheit immer im Auge des Betrachters liegt, ist gute Erziehung auch messbar. Smilla hat nicht nur regelmäßig an Welpentreffs in der Hundeschule teilgenommen, sondern geht seit einiger Zeit zu einem Lehrgang zur Vorbereitung auf die Begleithundprüfung. Dieses wöchentliche Training macht nicht nur ihr Spaß und hat dazu geführt, sie bereits jetzt spielerisch ans Rally Obedience heranzuführen. Es macht einfach Freude, ihr bei der Arbeit zuzusehen. Völlig unaufgeregt und immer 100% in der Aufmerksamkeit folgt sie konzentriert den Kommandos. Unnötig zu schreiben, daß Druck und Zwang hier fehl am Platz sind und der Erfolg ausschließlich durch positive Verknüpfung erarbeitet wird.
Nicht unerwähnt in diesem Zusammenhang darf die Hundetrainerin bzw. der Hundetrainer bleiben. Ohne ihre fachlichen Kenntisse vom Hundesport und jede Menge emotionaler Intelligenz wäre der Erfolg so nicht möglich. Das Team Hund/Mensch kann nur zusammenwachsen, wenn sich beide darauf einlassen und gegenseitiges Vertrauen die Grundlage der Arbeit ist.



News vom 15.12.2019

Zu der weit überwiegenden Mehrheit unserer Welpenbesitzer/innen haben wir Kontakt und werden über die Entwicklung und über die spannenden Erlebnisse mit den Hunden auf dem Laufenden gehalten. Heute kam es allerdings zu einem besonderen Event, von dem es sich aus unserer Sicht zu berichten lohnt.
Welpenbesitzer/innen und deren Hunde aus dem A, B und C-Wurf haben sich bei uns im Holzhaus getroffen, um zusammen mit ihrer Mutter Amy mehrere Stunden beim Man-Trail zu verbringen.
Unter Anleitung unserer Tochter, einer erfahrenen Man-Trail Trainerin hat zunächst Bosse, ein sehr gut erzogener Rüde aus dem B-Wurf, sein Können unter Beweis gestellt. Seine Besitzerin ist ebenfalls Hundetrainerin und Bosse hat abgeliefert. Vorbildlich hat er den Teilnehmer/innen gezeigt, wie Man-Trail funktioniert.

In nichts stand ihm allerdings Amber nach. Die Hündin unserer Tochter ist Trailerin durch und durch, sehr gut trainiert und hat bereits real einem kleinen Hund das Leben gerettet. Nach vier Tagen des Vermisstseins wurde Amber zum Einsatz gebracht und hat diesen kleinen Hund tatsächlich spät in der Nacht nach wirklich langem Trail in überwiegend schwierigem Gelände mit Gewässerdurchquerung lebend gefunden. (Aber dies ist eine andere Geschichte)
Amber hat dann als Vorführhund getrailt, bevor weitere Lagotti gearbeitet haben. Das Verhalten aller Hunde wurde durch die Trainerin kommentiert und das Handling der Hundeführer/innen helfend korrigiert.
Auch hatten Interessierte die Gelegenheit, Amy (ebenfalls eine in diesem Sport erfahrene und hochmotivierte Hündin) zu trailen, um ein Gefühl für die Arbeit zu bekommen und das Verhalten von ihr zu "lesen".
Zu guter Letzt hatte Chilli, eine bildhübsche C, die Gelegenheit zum Antrailen und alle Herausforderungen richtig gut gemeistert. Sowohl die Trainerin als auch die junge Hundeführerin waren glücklich und zufrieden.

Aus unserer Sicht ist es relativ egal, wie ein Lagotto beschäftigt wird. Wir finden wichtig, daß es seiner Veranlagung entspricht und Hund und Besitzer/innen zufrieden sind. Nur so kann dann eine Bindung entstehen, die prägend ist, Vertrauen schafft und ein Leben lang hält. 



News vom 23.07.2019

Ständige Weiterbildung ist nicht nur beruflich der Schlüssel zum Erfolg, sondern auch für Züchter im VDH. Diese werden, um auch zukünftig als Züchter im VDH zugelassen zu bleiben, zur regelmäßigen Teilnahme an kynologischen Weiterbildungen verpflichtet. Und so freuen wir uns auf den Züchtertag Nord am 02.08.19 in Oldenburg, angeboten von der Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft. Das spannende Thema ist "Genetik". Gesunde Hunde, die Erhaltung der rassetypischen Eigenschaften und die Wesensfestigkeit sind unsere Zuchtziele. Dies zu erreichen, ist gleichzeitig Herausforderung und Verantwortung. Wir nehmen diese Herausforderung an und hoffen, unserer Verantwortung gegenüber unseren Hunden, der Rasse und unseren Welpenbesitzern gerecht zu werden.


News vom 11.06.2019

Der C-Wurf ist ausgezogen. Jetzt werden wir mit unserer Amy wieder mit dem Wohnmobil auf Reisen gehen, die Fertigkeiten im Man Trail unter fachkundiger Anleitung weiter ausbauen und den täglichen Spaziergang mit kleinen Übungen unterhaltsam und kurzweilig gestalten. Ein weiterer einwöchiger Man Trail Workshop im Herbst in Dänemark ist ebenfalls bereits gebucht. Zwischenzeitlich besucht Amy immer noch die Hundeschule. Ihr machts viel Spass und wie beim Menschen spricht nichts gegen "Long Life Learning".
Die Homepage wird jetzt mangels Ereignissen, die auch andere interessieren könnten, nur noch unregelmässig aktualisiert. Bei Fragen können Sie uns jederzeit über WhatsApp, Email oder Telefon erreichen. Nach Terminabsprache stehen wir jetzt, nachdem die arbeitsintensive Zeit mit den Welpen vorüber ist, auch wieder für unverbindliche Beratungsgespräche zur Verfügung.

News vom 19.05.2019

Wir freuen uns mit Clou, unserem wunderschönen cremefarbenen Rüden, daß auch er heute seine Familie gefunden hat. Wir sind jetzt sicher, daß alle Welpen in ausgesucht gute Hände kommen und als vollwertige Familienmitglieder ein behütetes, spannendes und glückliches Leben haben werden. Sich Zeit zu lassen bei der Auswahl; das hat sich wirklich gelohnt.
Nachtrag: Endgültig ausziehen werden die Welpen selbstverständlich erst nach dem Impfen, Chipen und der Wurfabnahme ab Ende der neunten Woche.

News vom 08.04.2019

Infos über den C-Wurf werden unter "Welpen C-Wurf" veröffentlicht. Allgemeine News gibts weiterhin hier.

News vom 07.04.2019

Pünktlich am 62. Tag hat Amy gestern sieben gesunde Welpen zur Welt gebracht. Drei Rüden und vier Hündinnen hat sie bis Mitternacht geboren. Die Geburt zeichnete sich mittags ab und wie üblich hat die Tierärztin unseres Vertrauens dieses spannende Ereignis begleitet und gleich zu Beginn das Ganze homöopathisch unterstützt. Nach der Geburt des fünften Welpen, einem wunderschönen weißen Rüden, konnte sie durch eine Ultraschalluntersuchung in der Wurfkiste feststellen, dass noch kein Grund zum Aufatmen besteht. Zwei weitere Welpen waren klar erkennbar und im Stundentakt kam auch dieses Geschwisterpaar auf die Welt. Weit nach Mitternacht war Amy geduscht, die Welpen gewogen und die Spuren der Entbindung waren beseitigt. Heute wird unsere Tierärztin noch einmal nach den Welpen schauen und auch Amy untersuchen. Zur Zeit gibt es jedoch keinen Grund zur Sorge. Mutter und Welpen sind wohlauf.



News vom 06.04.2019
07:30
Wir sind im Zeitplan und warten. Trotz aller Erfahrung ist eine Geburt keine Routine und Amy ist jetzt gerade nachts unruhig. Aber noch macht sich unser Schlafdefizit nicht besonders bemerkbar. Die Wurfkiste und Rotlichtlampe sind aufgebaut. Die Heizdecke liegt bereit. Wenns nach uns geht, dann kann es jetzt gern losgehen.
update um 11:00
Amy hechelt stärker und beginnt mit dem Nestbau. Die Körpertemperatur beträgt jetzt nur noch 36,8 Grad. Seit etwa 24 h hat sie die Futteraufnahme weitgehend eingestellt. All das zusammen betrachtet sind Hinweise darauf, daß die Geburt zeitnah bevorsteht. Es wird spannend.

News vom 25.03.2019

Heute ist Amy noch einmal in der Tierklinik vorgestellt und geimpft worden. Der relativ unbekannte Canine Herpesvirus CHV-1 kann sowohl Atemwegserkrankungen als auch das sogenannte Welpensterben verursachen. Da nur Welpen ohne mütterliche Antikörper erkranken, ist eine Impfung der Hündin vor der Trächtigkeit dringend zu empfehlen. Die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) empfiehlt eine Impfung entweder während der Läufigkeit oder 7-10 Tage nach dem angenommenen Decktermin, gefolgt von einer zweiten Impfung 1-2 Wochen vor dem zu erwartenden Geburtstermin. Der Aufwand lohnt sich, denn jetzt sind Amy’s Welpen gegen das Virus geschützt und wir sehen der Geburt gelassen entgegen.


News vom 23.03.2019



Heute sind wir im 49.Tag der Trächtigkeit. Amy hat schon kräftig zugelegt und ihr Bauch ist nun trotz jahrelanger sportlicher Tätigkeit unübersehbar. Nach wie vor mag sie sich gern bewegen und der tägliche Spaziergang muss sein. Wir sind zuversichtlich und freuen uns auf den Nachwuchs, denn bislang war es eine völlig problemlose Zeit der Trächtigkeit.

News vom 04.03.2019

Ein Ultraschall hat heute ergeben, daß Amy trächtig ist. Mehrere Föten konnten zweifelsfrei dargestellt werden. Über die genaue Anzahl können wir allerdings keine belastbaren Angaben machen. Die statistisch gerechnete durchschnittliche Anzahl der Welpen beim Lagotto Romagnolo liegt bei 5-7 pro Wurf. Der voraussichtliche Wurftermin ist der 06.04.19. Dies kann allerdings auch einige Tage früher oder später sein.

News vom 06.02.2019

Amy hat am 03. und 04.02.19 den möglichen Vater ihrer Welpen im schönen Havelland gefunden. Luca, ein Italienimport mit VDH-Zuchtzulassung, Deutscher VDH-Champion mit besten Ausstellungsergebnissen und  ohne gesundheitliche Einschränkungen ist der Auserwählte. Wir haben uns für diesen Rüden wegen seiner exklusiven Abstammung und seines überaus freundlichen Charakters entschieden. Näheres finden Sie links unter "Zuchtrüde C-Wurf". Nun hoffen wir, daß Amy aufgenommen hat.


News vom 18.01.2019

Amy hat heute die zweite DOK Augenuntersuchung in der Tierklinik Grußendorf überstanden und ist gesund. Somit erfüllt sie jetzt die hohen Anforderungen der Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft  (LRZ), für ihre zukünftigen Welpen sog. Förderpapiere zu erhalten. Da bei den ausgewählten und infrage kommenden Deckrüden ebenfalls diese zusätzlichen Gesundheitsuntersuchungen ohne besonderen Befund vorliegen, werden zukünftige Welpen diese Ahnentafeln des VDH mit dem Aufdruck "Förderzucht" ausgestellt bekommen.
 



News vom 04.03.2018

Die Welpen des B-Wurfes sind in der 9. Woche und werden am Wochenende nach der Wurfabnahme durch ihre neuen Besitzer abgeholt. Die Homepage wird jetzt nur noch unregelmäßig aktualisiert. Amy wird dann ihrer hauptberuflichen Tätigkeit, dem Man Trail, wieder mit viel Freude nachgehen. Denn auch Mutterschutz ist irgendwann langweilig.

Bei Fragen rund um den Lagotto Romagnolo, der Welpenaufzucht oder der Erziehung können sie uns jederzeit gerneine Email schicken oder in dringenden Angelegenheiten auch anrufen. Wir wissen zwar nicht alles, aber wir kennen bestimmt jemanden, der weiterhelfen kann.
 


News vom 21.01.2018

Die Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft (LRZ) ist seit dem 18.01.18 vorläufiges Mitglied im VDH und hat die Verantwortung für das Zuchtgeschehen des Lagotto Romagnolo übernommen.

 

News vom 09.01.2018

In der Nacht vom 08.01.18 auf 09.01.18 hat Amy sechs gesunde Welpen mit einem Geburtsgewicht zwischen 237g und 330g zur Welt gebracht. Zwei Hündinnen und vier Rüden, alle weiß/braun, werden jetzt hoffentlich in den nächsten Tagen dick und rund. Amy hat die Geburt gut überstanden.

Unsere Haustierärztin hat, wie schon beim ersten Mal, die gesamte Geburt bei uns zuhause begleitet. Routiniert, unaufgeregt und mit großer Erfahrung hat sie zwischenzeitlich per Ultraschall festgestellt, wo wir stehen. Große Eingriffe waren nicht notwendig, aber allein die Sicherheit zu haben, dass eine Fachfrau augenblicklich zur Verfügung steht, wenn es Probleme geben sollte, ist außerordentlich beruhigend.  Und diese Sicherheit hat sich auch auf die Hündin  übertragen. Jetzt hoffen wir auf eine schöne Zeit mit den Welpen ohne Komplikationen.

 

News vom 27.12.2017

Amy ist tiefenentspannt. Sie weiß ihr menschliches Rudel immer an ihrer Seite und das gibt ihr Sicherheit. Die Welpen sind jetzt fühlbar, wenn Amy es zuläßt und relaxt beim Streicheln einschläft. Für mich ist ihr Zustand deutlich spannender als für sie selber, die mit großer Gelassenheit ihren mittlerweile dicken Bauch und die begrenzte Beweglichkeit erträgt.
 

 

News vom 23.12.2017

Mittlerweile ist nicht nur äußerlich erkennbar, dass Amy trächtig ist. Ähnlich wie bei ihrem ersten Wurf ist sie außerordentlich verfressen und fast anstrengend anhänglich. Neben der üblichen Entwurmung wird sie in der kommenden Woche zum zweiten Mal während der Trächtigkeit gegen Herpes-Viren geimpft. Die Tierklinik unseres Vertrauens empfiehlt diese Impfung mittlerweile, und  auch der VDH hat sich angeschlossen, denn eine Infektion kann zum Tod eines ganzen Wurfes innerhalb weniger Stunden nach der Geburt führen.
Ich bin mittlerweile dauerhaft bis zur Abgabe der Welpen ins „Geburtshaus“ nach Hatten gezogen und Amy fühlt sich in ihrem zweiten Zuhause noch wohler als im Münsterland. Hier kann sie entspannen und sich ohne Störungen auf die Geburt vorbereiten. Routiniert aber immer aufmerksam warten wir jetzt auf das was kommt.


News vom 11.12.2017
Amy ist trächtig. Im Ultraschall waren mehrere Föten erkennbar. Über die genaue Anzahl halten sich die Experten bedeckt.Wir gehen aufgrund ihrer Konstitution im Vergleich zu ihrer ersten Trächtigkeit eher von einem kleineren Wurf aus. Daher haben wir die Interessenten, die aus verschiedenen Gründen ganz weit oben auf unserer Liste stehen, bereits jetzt benachrichtigt.
Trotzdem kann sich dies immer noch ändern, denn natürlich gibt es Präferenzen im Hinblick auf das Geschlecht und vielleicht sogar im Hinblick auf die Farbe unseres Nachwuchses. Wir würden uns dann schnellstmöglich mit unseren Interessenten, die bisher nicht berücksichtigt werden konnten, in Verbindung setzen. Aber noch ist es lange nicht so weit. Zunächst einmal hoffen wir auf eine komplikationslose Geburt und eine erlebnisreiche Aufzucht.


News vom 09.11.2017
​Amy ist am 13. und 14. Tag ihrer Läufigkeit mit Erfolg beim Deckrüden gewesen. Wir sind zuversichtlich, dass alles so geklappt hat wie wir es uns wünschen. Ein Ultraschall zwischen der dritten und vierten Woche der Trächtigkeit wird zeigen, ob wir recht behalten werden.
Der Deckrüde ist wie bereits angekündigt Cookie. 




News vom 28.10.2017
​Amy ist heute im zweiten Tag ihrer Läufigkeit. Beim ersten Wurf war sie am 15. und 16. Tag in der Standhitze und wurde erfolgreich gedeckt. Ich werde berichten....


News vom 17.09.2017
​In der Schweiz werden seit Jahrzehnten typvolle und gesunde Lagotti gezüchtet. Eine über die Landesgrenzen hinaus bekannte Züchterin, Hundetrainerin und Buchautorin ist Denise Stalder. Aus ihrer Zucht stammt Cookie dello Spirito del Bosco. Es ist ein wunderschöner, brauner Rüde mit Zuchtzulassung im VDH seit 2013 (siehe Linkliste). Als Anwärter zum Vater des B-Wurfes mit unserer Amy haben wir heute die notwendigen Absprachen mit dem Besitzer getroffen und warten jetzt auf die Läufigkeit....

News vom 21.06.2017
Amy wird etwa alle acht Monate läufig.
Nach jetzigen Berechnungen erwarten wir die nächste Hitze im IV. Quartal 2017.
Dies wäre dann der Zeitpunkt, sie erneut belegen zu lassen und auf einen gesunden B- Wurf zu hoffen. Nach etwa 60 Tagen Tragzeit und Abgabe der Welpen frühestens in der neunten Lebenswoche kann dann ein möglicher Abgabetermin errechnet werden. Wir aktualisieren ab Eintritt der Hitze die Homepage wieder regelmäßig.